Kapuzenmuskel

06. Juni 2017 K 0

Kapuzenmuskel, Kappenmuskel, Trapezmuskel (trapecius), (m. trapezius), in der Fachliteratur mehr als Trapezmuskel bekannt, die Bezeichnung Kapuzen- oder Kappenmuskel ist auf seine Lage im Nackenbereich zurückzuführen.

Ursprung: Halswirbel, Brustwirbel,

Ansatz: Schlüsselbein, Schulterhöhe, Schulterblattgräte,

Funktion: Schultern nach oben, hinten und unten ziehen. Häufig führt eine Verhärtung (→Myogelose) des Trapezmuskels zu schmerzhafter Nackenverspannung bis zur Auslösung von Kopfschmerz.

Therapie: Massage bis zur Akupunktur.

Im Zusammenspiel mit anderen Muskeln ist der Kapuzenmuskel maßgeblich am Armzug im Schwimmen beteiligt, u.a. am Vorschwingen und Strecken in der Schulter („lang machen“, Übergangsphase). →Schultergürtel, →Freiheitsgrad

Kapuzenmuskel beim Rückenschwimmen (nach Nemessuri, 1963)

 

Mehr zum Thema: https://www.dr-gumpert.de/html/trapezmuskel.html – Zugriff 9.11.2019

Übungen zur Kräftigung: https://www.youtube.com/watch?v=xsgDTzk99jg – Zugriff 9.11.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.