Ist-Zustandsanalyse

31. Mai 2017 I 0

Ist-Zustandsanalyse/Ist-Analyse/Ist-Aufnahme (actual condition analysis), Begriff aus dem Projektmanagement (Wikipedia)

Im Leistungssport verstehen wir unter der Ist-Analyse den Teil der Trainingsanalyse, der die Leistungsstruktur und das Niveau der Leistungsvoraussetzungen des Sportlers zu einem konkreten Zeitpunkt beschreibt, der zumeist an die zyklische Gestaltung des Trainings (→Zyklisierung) gebunden ist. Die Ist-Analyse erfolgt hauptsächlich am Ende eines Trainingsjahres und ist die Basis der folgenden Trainingsplanung mit Aussagen zum Leistungsstand, bei jüngeren Sportlern zum Stand der biologischen Entwicklung, zum Niveau der Leistungsvoraussetzungen auf der Grundlage von Tests und Leistungsdiagnostik, zum absolvierten Training (→Trainingsdokumentation), zur Persönlichkeitsentwicklung und zum →Umfeld.

Eine Ist-Analyse empfiehlt sich aber auch, wenn man ein neues Tätigkeitsfeld übernimmt, z.B. als Cheftrainer im Verein: Struktur der Trainingsgruppen, Einsatz der Trainer, Auslastung der Sportstätten, Geräte, Leistungssituation, Finanzsituation (Sponsoren). Hierbei ist die Zusammenarbeit mit Funktionären des Vereins angeraten. Eine ordentliche Ist-Zustandsanalyse stellt „alles auf den Prüfstand“. Wenn der „Laden“ aber gut läuft, braucht man auch nicht alles „auf den Kopf stellen“. Das Projektmanagement spricht in dem Fall von der Verzichtsthese, indem es auf eine Ist-Aufnahme verzichtet mit der Begründung, dass die Kenntnis des Status quo wenig zur Problemlösung beitragen kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.