Kampftraining

06. Juni 2017 K 0

Kampftraining (fighting training), auch Trainingskampf, wettkampfnahe Trainingsform, indem der Trainingspartner die Rolle des Gegners übernimmt. Da viele talentierte Schwimmer oft in ihren Vereinen konkurrenzlos sind, ist es besonders eine Aufgabe der Landes– und Bundesstützpunkte, leistungsstarke Schwimmer im Sinne des Kampftrainings gemeinsam trainieren zu lassen. Eine abgewandelte Form (z.B. bei Schwimmern mit unterschiedlicher Leistungsstärke) ist das Schwimmen mit unterschiedlichen Abgangszeiten (Abgangszeit = Differenz zwischen Bestzeiten der Schwimmer), wobei der langsamste beginnt und die folgenden Schwimmer versuchen ihn einzuholen. (Schwimmen mit Vorgabe, Querbahntraining, Staffeln usw.).

Mehr zum Thema (Historie): Wanke J. & Wanke, G (1973) zum Kampftraining im Schwimmen (https://www.iat.uni-leipzig.de/datenbanken/iks/open_archive/tupl/1973_01_Wanke.pdf – Zugriff 4.11.2019)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.