Mobilisation

13. August 2020 M 0

Mobilisation (mobilization, mobility), lat. mobilis „beweglich“ und movere „bewegen“; Maßnahmen (→Mobilisationstechniken) in der Pflege (Physiotherapie) zur Verbesserung oder Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit („mobil machen“).

Im Training einmal nach dem Aufwärmen das gezielte Eingehen auf jene Bereiche, die dann beim Training benötigt werden (→Vorbelastung), zum anderen die maximale Ausschöpfung der psycho-physischen Leistungsfähigkeit („gib alles!“), in der Regel nur in Verbindung mit wettkampfnaher Belastung (z.B. letzte Stufe im Stufentest) oder durch Grenzbelastungen (→Kanaltraining) möglich. →Mobilisationsfähigkeit, →Stehvermögen

Abb.: Kenngrößen der Laktat-Leistungskurve nach PANSOLD (Lmax = „Mobilisation“)

Mehr zum Thema:

  • Meinart & Bayer (2018). Mobility – Das große Handbuch. München riva
  • Mobility (https://www.youtube.com/watch?v=BcykaVpBa88 – Zugriff 13.08.20)
  • Funktionelles Beweglichkeitstraining für Schwimmer mit Anne Poleska und Thomas Rupprath. Übungssammlung. DSTV 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.