Peer-Group

11. März 2021 P 0

Peer-Group (peer-group), Fachbegriff aus der Pädagogik, Psychologie und Soziologie, eine Gruppe Gleichaltriger und Gleichgesinnter („Gleichrangiger“), zu der das Kind/der →Jugendliche eine besonders enge, oft stärkere Bindung als zum Elternhaus hat, die zum Jugendalter noch zunimmt. Die Peer-Group beeinflusst die Wahl der Sportart, die sozialen Kontakte, die Kleidung bis zum Haarschnitt und zur Sprache. Sie vermittelt „Wir-Gefühl“, schafft Freiraum zur Erprobung neuer sozialer Verhaltensweisen, unterstützt die Ablösung von den Eltern und trägt zur Identitätsfindung bei (Conzelmann & Gabler 2001). Der Sport kann die Stellung des Gruppenmitgliedes stärken oder eine ganze Gruppe gewinnen (z.B. Inline-Skating). In problematischem Umfeld können Peer-Groups gewalttätig werden, was sich auch auf den Sport negativ auswirken kann (Hooligans). →Sportethik

Mehr zum Thema: Witte & Kehse: Macht der Peergroups – Wenn sich alles um die Clique dreht (https://www.geo.de/wissen/gesundheit/475-rtkl-macht-der-peergroup-wenn-sich-alles-um-die-clique-dreht – Zugriff 11.03.21).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.