Photogrammetrie

28. Juni 2017 P 0

Photogrammetrie (photogrammetry), Mess- und Auswerteverfahren, um aus Bildern (Foto/Film) die räumliche Lage oder dreidimensionale Form eines Objektes zu bestimmen. Die Photogrammetrie ist die Grundlage der 3-D-Analysen der Schwimmtechnik in der Gegenstromanlage. Dazu müssen verschiedene Parameter, wie z.B. die Abstände der Kameras vom Objekt, die Brennweite des Objektivs einschließlich der Linsenverzerrung, die Brechung der dazwischen befindlichen Glasscheibe bekannt sein und berücksichtigt werden.

Um für weiträumige Bewegungen im Sport Detailaufnahmen auswerten zu können, orientierte sich eine Projektgruppe des IAT Leipzig (Drenk et al. 1996) an den Modellverfahren der Photogrammetrie unter Nutzung der Sofortinformationen der Gesamtkörperaufnahme für subtile biomechanische Analyse der Bewegungen von Körperdetails.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.