Wettkampfnachbereitung

15. August 2017 W 0

Wettkampfnachbereitung (competition evaluation), für den Aktiven zunächst Ausschwimmen, Auffüllen der Energiespeicher, gegebenenfalls physiotherapeutische Behandlung, später (bei genügendem Abstand) durch Trainer und Schwimmer die detaillierte Auswertung des Rennverlaufes (→Wettkampfanalyse/ Videoaufzeichnungen usw.) mit Folgerungen für den folgenden Wettkampf oder den weiteren Trainingsabschnitt.

Besonders im Hochleistungstraining erfordert die zunehmende Belastung durch den „Wettkampfwildwuchs“ eine systematische Nachbereitung der Wettkämpfe. Die notwendigen Regenerationszeiten sind zu sichern, um einer zunehmenden Materialermüdung des aktiven wie passiven Bewegungsapparates als auch einer Behinderung der Repairmechanismen (auf DNA bezogenes Reparatursystem) zu entgegnen (Kindermann, 1999). →Immunsystem


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.