Selbstmotivierung

11. November 2021 S 0

Selbstmotivierung (motivationsbezogene Selbstbeeinflussung) (self motivation), Selbstmotivation, inzwischen zum Schlagwort vieler „Psycho-Gurus“ in der Wirtschaft avanciert, ist auch für das Vollbringen hoher sportlicher Leistungen bedeutsam. Eine hohe Selbstmotivation bedeutet, mit Spaß und Freude die Dinge anzugehen und einen Sinn in der Tätigkeit zu sehen oder in Anlehnung an Albert Schweitzer, wenn Du die Arbeit liebst, dann stellt sich auch der Erfolg ein. →Selbstorganisation

Quellen einer wirkungsvollen Selbstmotivation sind:

Bei der Befähigung zur Selbstmotivation sind folgende Prinzipien zu beachten:

  • Identifikation mit den Motivinhalten,
  • Vermeiden von Negationen,
  • Praxisbezogenheit der Motive,
  • kurze und eindeutige Formulierung und auf konkrete Anforderungssituation bezogen,

Kopplung mehrerer Mobilisationstechniken (Frester, 2001). →Motivation, intrinsische

Checkliste der Selbstmotivierung und Mobilisation (nach Frester 2001, S.67)

„Sorge Dich gut um Deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den Du zum Leben hast.“ Jim Rohn (1930-2009) amerikanischer Autor

Mehr zum Thema: Praktische Ratschläge zur Selbstmotivation von Prof. Stoll (Uni Halle) in DSTV-Reihe Bd. 46 „Die Psychologie der langen Strecken“, S. 27-38

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.