Talentsuche

06. April 2018 T 0

Talentsuche (searching for talent(s) zielgerichtete Sichtung von  Kindern, die für ein leistungssportliches Schwimmtraining geeignet erscheinen. Die Eignungsmerkmale werden von der  Leistungsstruktur im Schwimmen (→ Leitbild) abgeleitet, sind deshalb äußerst komplex und im Sinne einer  Talentprognose umstritten. Deshalb sollte sich die Talentsuche nie auf eine einzelne Aktion beziehen, sondern als Prozess, beginnend mit der Übernahme in das  Grundlagentraining, verstanden werden. Erfolgreiche Talentsuche setzt voraus, das Talent zu (er)kennen, fördern zu wollen und entsprechende Maßnahmen (Sichtungslehrgänge, Zusammenarbeit mit Schulen) zu ergreifen, um es zu finden. Mit einer einfachen Auswahl nach der  Leistung (Zeit, Platzierung) sind diese Forderungen nicht erfüllt (→Talent, →Talentauswahl). Zwischen den Aufrufen der Zentrale (→ Nachwuchsleistungssport-Konzept des DOSB) und der Vereinspraxis besteht in dieser Frage noch eine große Kluft. Dabei zwingen uns demografische Entwicklung und „Abbau von Wasserfläche“ zur Förderung weniger, aber talentierter Kinder und damit zur Talentsuche. Der Weg der „natürlichen Auslese“ (China, USA) ist unter diesen Umständen nicht machbar.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.