Disponibilität, motorische

28. März 2017 D 0

Disponibilität, motorische (disponibility, motor), lat. dispono „hier und dort aufstellen, über sich verfügen“; variable Verfügbarkeit über verschiedene Bewegungsfertigkeiten und konditionelle wie koordinative Fähigkeiten im Sinne einer umfangreichen Bewegungserfahrung.

Kinder sollten vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln, die nach dem Baukastenprinzip variabel verfügbar sind und auch in schwierigere, kompliziertere Bewegungsabläufe integriert werden können (Roth, 1982). So ist Disponibilität grundsätzliche Voraussetzung einer erfolgreichen Karriere des Schwimmers, die im langfristigen Leistungsaufbau durch vielseitiges Training im Wasser und an Land entwickelt wird und im Hochleistungstraining technische und taktische Variabilität erlaubt (Stereotyp, dynamisch-motorischer). →Vielseitigkeit

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.