Mesosystem (nach Bronfenbrenner)

19. Juni 2017 M 0

Mesosystem nach Bronfenbrenner (meso system according to Bronfenbrenner), Mit seiner sozialen Ökologie der menschlichen Entwicklung versteht der amerikanische Psychologe die Entwicklung als „dauerhafte Veränderung der Art und Weise, wie die Person die Umwelt wahrnimmt und sich mit ihr auseinandersetzt“ (Bronfenbrenner 1981, S.19). Er unterscheidet vier miteinander verknüpfte Lebensbereiche, die die menschliche Entwicklung beeinflussen: Makro-, Meso-, Exo– und Mikrosystem. Das „Mesosystem umfasst die Wechselbeziehungen zwischen den Lebensbereichen, an denen die sich entwickelnde Person aktiv beteiligt ist (für ein Kind etwa die Beziehungen zwischen Elternhaus, Schule und Kameradengruppe in der Nachbarschaft; für einen Erwachsenen die zwischen Familie, Arbeit und Bekanntenkreis“ (vgl. Bronfenbrenner 1981, S.41).
Das Mesosystem ist eine Art Netzwerk, in dem die einzelnen Lebensbereiche über verschiedene Arten von Verbindungen miteinander verknüpft sind.

Bei Kindern im Leistungssport sind Trainer und Trainingsgruppe an hervorragender Stelle in dieses Netzwerk integriert. Für eine erfolgreiche sportliche Karriere ist bedeutsam, dass die Wechselwirkung zwischen Familie, Schule und Sport synergistisch verläuft.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.