Atemrhythmus

16. März 2017 A 0

Atemrhythmus (breathing rhythm), Wechsel zwischen Ein- und Ausatmung mit starker Auswirkung auf die Ökonomie der Atmung.

 

Im Schwimmen ist das besonders problematisch, weil die Atmung dem →Bewegungsrhythmus untergeordnet ist. An der →Schwimmbank zeichneten sich Kaderathleten dadurch aus, dass sie Ein- und Ausatmung optimal mit der Armbewegung koppelten (in der Antriebsphase aus- und während der Rückführbewegung einatmeten) (Witt, in Rudolph, 2014, S.172). →Atemfrequenz


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.