Devianz

27. März 2017 D 0

Devianz (deviance), frz. dévier „abweichen“; In der Soziologie und Psychologie (Pädagogik) das Abweichen von gesellschaftlichen Normen, das positiv wie negativ bewertet werden kann, wobei Beispiele für negative Abweichungen überwiegen und deshalb oft deviantes Verhalten synonym für gestörtes, krankhaftes bis kriminelles Verhalten gebraucht wird. Zu beachten ist, dass sich Normen und folglich auch die Wertung bestimmter Verhaltensweisen ändern (z.B. zur Homosexualität). →Verhaltensauffälligkeit,Sozialisation

Ursachen von devianten Verhalten können die Zugehörigkeit zu Subkulturen (Gangs, Sekten bis zu politischen Gruppierungen) oder misslungene Sozialisation (Misserfolge in Schule, Sport, Beruf usw.) sein. Für das Verhalten der Trainer und Sportler im DOSB sind bestimmte Normen verbindlich, die im Ehrenkodex der Trainer oder in den Athletenvereinbarungen festgeschrieben sind. Auch hier zählen Abweichungen als deviantes Verhalten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.