Entwicklungstendenz

12. April 2017 E 0

Entwicklungstendenz (developmental tendency), an bestimmten Anzeichen oder quantifizierbaren Merkmalen erkennbare Richtung der Entwicklung in der natur (Klimawandel) oder Gesellschaft (Wirtschaft, Politik, Kunst, Sport), zum Teil mit sehr unterschiedlichen Begriffen (Trend in der Mode, Strömung/Schule in den Wissenschaften).

Im Leistungssport werden im Vierjahreszyklus (→Vierjahresplan) in den olympischen Sportarten die Leistungsentwicklung einschließlich deren Ursachen analysiert und davon Entwicklungstendenzen abgeleitet. Diese Tendenzen können das Gesamtsystem (Olympismus, Leistungssport, Sportwissenschaft) oder dessen Teile (Krafttraining, Schwimmsport, Disziplin) betreffen, wobei sich die Systeme gegenseitig bedingen. Wenn in der Gesellschaft das Interesse am Leistungssport nachlässt, dann werden auch weniger Kinder bereit sein, Leistungssport zu betreiben und umgekehrt. Die Entwicklungstendenz im Schwimmen ist von

  • einer zunehmenden Leistungsdichte und Wettkampfvielfalt,
  • einer Verlagerung des Hochleistungsalters durch die Kommerzialisierung,
  • der stärkeren Einbeziehung der „Extreme“ (Sprint und Langstrecken) und
  • der Einbeziehung wissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse gekennzeichnet.

Trainingssteuerung, →Weltstandsanalyse, →Leistungsprognose


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.