Ruhepuls

07. Juli 2017 R 0

Ruhepuls (resting pulse rate), Herzfrequenz in Ruhe. Der morgendliche Ruhepuls (nach dem Aufwachen) ist ein verlässliches Kriterium, ob sich Belastung und Erholung im Gleichgewicht befinden. Bei Ausdauersportlern liegt er mit 40 HF/min oft deutlich unter dem Untrainierter (60-80 HF/min). Bei Hochleistungsschwimmern (n= 249) konnte ein Ruhepuls vom 53 ± 9, bei Hochleistungsschwimmerinnen (n=228) von 56 ± 10 ermittelt werden. Die Minima lagen bei 35 (Schwimmer) und 38 (Schwimmerinnen) Schläge pro Minute (Berbalk, 2000). Stark erhöhte Ruhepulswerte (um 5-10 HF/min) können auf Übertraining oder unzureichende Regeneration (bis zu Infekten) zurückzuführen sein. →Puls, →Belastungsmonitoring

 

Altersphasen Normalpuls (Ruhepuls)
Neugeborene ca. 120-140 / min
Säuglinge ca. 130 / min
Kinder ca. 100-110 / min
Jugendliche ca. 90-100 / min
Erwachsene ca. 60-70 / min
Senioren ca. 90 / min

 

Tab.: Ruhepulswerte in Abhängigkeit vom Alter (aus: http://www.bmi-rechner.net/pulswerte-herzfrequenz.htm)

 

Mehr zum Thema: http://www.netdoktor.de/diagnostik/puls-messen/ruhepuls/

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.