Belastung, mechanische

21. März 2017 B 0

Belastung, mechanische (load, mechanical), unter dem Aspekt der Biomechanik die Einwirkung von Kräften bei statischer oder dynamischer Belastung des Bewegungsapparates. Dabei treten Zug-, Druck-, Biege- und Torsionsbelastungen zumeist in gemischter Form auf (s. Abb.). Problemzonen im Schwimmtraining sind Schulter, Knie und Wirbelsäule. →Belastbarkeit

Abb.: Schematische Darstellung mechanischer Belastungen (Wick, D. 2005. Biomechanische Grundlagen sportlicher Bewegungen. Spitta Verlag, Balingen S. 73; freigegeben am 25.08.2007)

 

Gegenüber der bislang kritischen Haltung zur Belastung des kindlichen Bewegungsapparates durch Krafttraining gibt es inzwischen eine Reihe neuer Erkenntnisse:

  • Das Risiko einer Schädigung der Epiphysenfuge ist durch hohe Lasten biologisch vorhanden, wird aber bei geeigneter Anleitung als niedrig eingestuft. →Epiphysenschluss
  • Es ist nicht zu befürchten, dass Körperwachstum oder Skelettreife bei Beachtung einer ausgewogenen Energiebilanz negativ beeinflusst würden
  • Strukturelle Anpassungen im Sinne einer Hypertrophie sind möglich (aber nicht alles was möglich ist, ist notwendig, Ru).
  • Durch modifizierte Aufwärmprogramme konnte die Verletzungsrate in der Primärsportart gesenkt werden.
  • Krafttraining im Nachwuchs vermag, die Knochenmineralisation zu fördern und somit die Verletzungsgefahr zu mindern
  • Eine kräftige Rumpfmuskulatur reduziert gefährliche Scherkräfte auf die Wirbelsäule und sollte deshalb fundamentaler Bestandteil aller Trainingsprogramme bei Kindern und Jugendlichen sein.
  • Maximale Lasten, wettkampforientiertes Gewichtheben und Bodybuilding sollten bis zur vollständigen körperlichen und skelettären Reifung vermieden werden
  • Zuerst den Bewegungsablauf ohne Lasten lernen.

(Auszug: Behringer, vom Heede, Kleinöder, Mester (2009). Thesen zum Krafttraining von Kindern und Jugendlichen. DSHS Köln,

https://fis.dshs-koeln.de/portal/de/publications/thesen-zum-krafttraining-im-kindes-und-jugendalter%2807960bf5-72ff-44a0-b10e-bebe21bb6d49%29.html )

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.