Coping

23. März 2017 C 0

Coping (cope: handeln, bewältigen), 1. Strategien zur Stressbewältigung, die einmal problemorientiert (suche nach Lösung des Problems) oder emotionsorientiert (Abbau negativer Emotionen durch Ablenkung, Verdrängung usw.) sein können. 2. Fragebogen zur Erfassung von Belastungsverarbeitung mittels unterschiedlicher Coping-Tendenzen.

Zwischen Depression/Burnout und chronischen Stress sowie dem Grad an Erholung konnten gesicherte Beziehungen festgestellt werden. Zum praktischen Transfer der gewonnenen Erkenntnisse entwickelten Psychologen der Uni München eine Homepage ( https://www.nachwuxathleten.de/datenschutz.php). Das online bereitgestellte Testverfahren ist frei zugänglich und kann von interessierten Athleten genauso eingesetzt werden wie von Sportpsychologen. Ein direktes, individuelles Feedback hinsichtlich der Ausprägung der relevanten Risiko- und Schutzfaktoren (Coping, Einstellung, Stress und Erholung) wurde implementiert. Die erste Anwendung und Evaluation wurde durch praktische Betreuungsprojekte mit den Nachwuchsleistungsschwimmern des Bayerischen und Deutschen Schwimmverbandes durchgeführt (Beckmann et al. 2018).

Mehr zum Thema: http://lexikon.stangl.eu/36/coping/ (Zugriff am 25.12.2018)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.