Perspektive

27. April 2021 P 0

Perspektive (perspective), lat. perspicerehindurchsehen“;

a. Betrachtungsweise/-winkel, z.B. der Schwimmtechnik aus der Sicht des Schwimmers (im Wasser) oder des Trainers (außerhalb des Wassers).

b. aus der ebenen Darstellung räumlicher Verhältnisse und Gegenstände übernommen als „Zukunftsaussicht“ und in dem Sinne in der Karriereplanung im Sport gebraucht. Dabei wird zwischen ferner, mittlerer und naher Perspektive unterschieden (→Perspektivkader). Kinder sollten nicht durch ständige „Fern-Perspektiven“ gehetzt, sondern entsprechend der einzelnen Entwicklungsetappen motiviert werden, erst einmal Landes- bzw. Altersklassenmeisterschaft und noch nicht olympische Spiele (Vision). →Wertorientierung, →Prognose, →Ziel,Talentauswahl,Talentförderung,Leistungssportkonzeption

Der Sport vermag vielen Menschen eine Perspektive zu geben und ist somit ein Mittel gegen die Orientierungslosigkeit, die in zunehmendem Maße als ein Merkmal gegenwärtiger gesellschaftlicher Wertvorstellungen diagnostiziert wird. Perspektive für Leistungssportler, Trainer und Eltern (Gjaka et al. 2021) setzt langfristige Konzeptionen voraus. „Der Trainerberuf braucht eine Perspektive, die jungen Menschen neben ihrer Begeisterung für den Leistungssport auch Zukunftssicherheit bieten kann.“ (Tippelt et al. 2014)

Exkurs: Für Trainer im DOSB wurden als „Vision 2026“ 13 Leitziele erarbeitet: Bis zum Jahr 2026…

  1. …verstehen DOSB und die Mitgliedsorganisationen die Förderung von Trainer*innen als Kernaufgabe.
  2. …kommt der Trainerbildung im DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen ein hoher Stellenwert zu.
  3. …sind die Arbeitsbedingungen für haupt- und nebenberufliche Trainer*innen hoch attraktiv.
  4. …sind die Engagementbedingungen für ehrenamtliche Trainer*innen hoch attraktiv.
  5. …hat sich im deutschen Sportsystem ein Wissensmanagement für Trainer*innen etabliert.
  6. …gibt es für alle Zielgruppen Zugangsmöglichkeiten zur und Entwicklungsmöglichkeiten in der Trainertätigkeit
  7. …nehmen die Trainer*innen stärken Einfluss auf die Entwicklung im Verein/Verband.
  8. …verstehen sich Trainer*innen als lebenslang Lernende.
  9. …verstehen sich die Trainer*innen als Lehrende (Lernbegleiter/Mentoren/Ermöglicher/Berater), die (selbstbestimmt) Sportpersönlichkeiten bilden,
  10. …erfahren Trainer*innen eine hohe gesellschaftliche Wertschätzung
  11. …sind die Kompetenzen der Trainer*innen bildungspolitisch anerkannt.
  12. …hat sich am Arbeitsmarkt ein Berufsbild „Trainer*in“ etabliert.
  13. …sind die Trainer*innen, deren Handeln und die auf sie einwirkenden Faktoren ein etablierter Forschungsgegenstand (https://trainerinsportdeutschland.dosb.de/vison – Zugriff 27.04.2021).

„Nicht neue Situationen führen zu neuen Perspektiven. Es verhält sich umgekehrt“ Oliver Schwarzmann (http://www.imgrum.net/user/oliverwschwarzmann/3183631104)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.