Proteinsynthese

29. Juni 2017 P 0

Protein(bio)synthese (protein synthesis), Translation; Verknüpfung von Aminosäuren zu spezifischen Ketten (Peptidketten), die auf der Grundlage von Erbinformationen (→Desoxyribonukleinsäure) gebildet werden. Grundsätzlich besteht ein Gleichgewicht (→Homöostase) zwischen Proteinabbau (→Katabolismus) und Proteinaufbau (→Anabolismus). Sportliche Belastungen stimulieren die Erweiterung der adaptiven Ptoteinsynthese indem verbrauchte Strukturelemente durch physiologisch geeignetere ersetzt werden (Viru, 1993). →Proteinumsatz

„Aber auch die Proteinforschung in der Sportmedizin hat eine Weiterentwicklung erfahren, wo lange Zeit nur mengenmäßige Veränderungen des zellulären Proteingehalts betrachtet wurden, werden mittlerweile die Prozesse, die zur Veränderung von Proteinen führen auf transkriptioneller, posttranskriptioneller, translationaler und posttranslationaler Ebene unter Berücksichtigung zeitlicher Regulationsmuster betrachtet.“ (Bloch, 2011, S. 83)

 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=d0UPjBvwAwI

Mehr zum Thema: https://www.inhaltsangabe.info/biologie/ablauf-der-proteinbiosynthese-einfach-erklaert


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.