Hydrogencarbonat

28. Mai 2017 H 0

Hydrogencarbonat (hydrogen carbonate), Substanz des Puffersystems, das den pH-Wert im Blut anhebt und dadurch einer Azidose entgegenwirkt.

Für den Sportler hat sich die Zufuhr von Hydrogencarbonat (Mineralwasser) als Säure-Puffer zur besseren Regeneration bewährt, Nach intensiveren Belastungen kann so der Säure-Basen-Haushalt wieder ausgeglichen werden. Das Mineralwasser sollte dann mehr als 1.500 Milli-Gramm Hydrogencarbonat pro Liter aufweisen. Noch besser prophylaktisch etwa 15 – 30 Minuten vor dem Training/Wettkampf bis zu einem halben Liter trinken.

Exkurs: „In kaum einem anderen Bereich der Sporternährung sind die Experten so in zwei Lager gespalten wie im Bereich des Säure-Basen-Haushaltes. Für die einen ist die nutritive (durch Ernährung) Beeinflussung des Säure-Basen-Haushaltes Humbug, für die anderen einer der entscheidenden Schlüssel für ein mehr an Leistung, Wohlbefinden und Gesundheit. Tatsache ist, dass sowohl spezielle Aspekte der sportlichen Leistungsfähigkeit als auch relevante Gesundheitsaspekte wie die Knochendichte über die nutritive Beeinflussung des Säre-Basen-Haushaltes und des menschlichen Puffersystems beeinflust werden“. Günter Wagner, Vorstandsmitglied im Deutschen Institut für Sporternährung e.V. (aus „swim & more“ 3/2018, S. 56)

 

Mehr zum Thema: https://www.loges.de/de/service/magazin/welches-wasser-ist-fuer-den-ausdauersportler-geeignet/– Zugriff 10.08.2019

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.