Beratung

21. März 2017 B 0

Beratung (counseling), kommunikativer Austausch zwischen Personen oder innerhalb von Gruppen zur Lösung von Aufgaben oder Problemen. →Kommunikation

Eine erfolgreiche Beratung im Leistungssport setzt trainingswissenschaftliche Fachkompetenz, sportspezifische Feldkompetenz (→Erfahrung) und Sozialkompetenz voraus. Ziel der Beratung ist, Trainer und/oder Athlet zu helfen, ihre Probleme zu erkennen und zu lösen. Damit unterscheidet sie sich von der Betreuung, zu der sie aber eine Vorstufe sein kann. Beratung im Leistungssport erfolgt im medizinischen Bereich durch den Verbandsarzt/Vertragsarzt des Olympiastützpunktes (OSP), im sozialen Bereich durch den Laufbahnberater und im sportmethodischen Bereich durch Trainingswissenschaftler des OSP oder vertraglich gebundener Hochschulen. Der Kreis der Berater wird im Hochleistungssport immer größer, z.B. Ernährungsberater bis zum Kommunikationsberater, nicht zu vergessen Funktionäre der Verbände und Vereine und schließlich private Bezugspersonen wie Eltern, Geschwister oder Freunde. Da „viele Köche den Brei verderben“ sind die vielen Ratschläge zu bündeln, nicht nur einseitig im Interesse der sportlichen Leistung, sondern im Sinne der Persönlichkeitsentwicklung des Athleten. Warnatzsch bedankt sich bei 21 Betreuern und Beratern, die am Erfolg der Olympiasiegerin Britta Steffen beteiligt waren, vergisst aber nicht darauf hinzuweisen: „Letztendlicher Entscheider ist der Trainer – der Trainer bleibt der Boss“ (in Rudolph et al. 2014, S. 195).

Große Reserven gibt es noch in der medizinischen sowie psychologischen Aufklärung und Beratung der Alterssportler.

„Ein Berater ist jemand, der dir deine Armbanduhr wegnimmt, um dir zu sagen, wie spät es ist.“ Roy Kinnear (1934-1988) englischer Komiker

Trags mit Humor: https://www.youtube.com/watch?v=QkrRb3jiAaE


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.