Trainingslager

07. August 2017 T 0

Trainingslager (training camp), Verlagerung des Trainings anderenorts, in der Regel um bessere (z.B. Wechsel von Kurz– auf Langbahn) oder spezifische (z.B. Winterlager) Trainingsbedingungen zu ermöglichen. Die Inhalte des Trainingslagers werden von der methodischen Kennlinie der Jahrespläne/Makrozyklen bestimmt und können sehr verschieden sein. Typische Varianten sind:

– allgemeine Konditionierung (Vorrang von Ausdauer-und/oder Krafttraining an Land)

Höhentraining

Klimalehrgang

– Winterlager oder Wassersportlager

Unmittelbare Wettkampfvorbereitung.

Regeneration (→Aktive Erholung)

Nicht zu unterschätzen sind dabei die Möglichkeiten der psychologischen Beeinflussung, da Sportler wie Trainer einmal füreinander Zeit haben (sollten). Trainingslager bedürfen einer sorgfältigen Vorbereitung (Beschaffung Finanzen, Auswahl Hotel und Sportstätten, Reisemodalitäten, Klima, personelle Absicherung durch Physiotherapeuten, gegebenenfalls Lehrer usw.). Wenn sich alles noch in einer schönen Landschaft abspielt umso besser, Gradmesser bleiben aber die Trainingsbedingungen mit entsprechendem Umfeld (Ernährung, Schlaf). →Lehrgang

 

„Ich schätze es, wenn Fußballer verheiratet sind; denn die eigene Frau ist das beste Trainingslager.“ Otto Rehhagel (*1938), deutscher Fußballtrainer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.