Wettkampf

15. August 2017 W 0

Wettkampf, Wettbewerb (competition), Kampf um die beste Leistung vor allem auf kulturellem und sportlichem Gebiet.

 Leistungsvergleich zwischen Sportlern/innen bzw. Mannschaften in einer Sportart/Disziplin auf der Grundlage anerkannter Regeln (→Wettkampfbestimmungen). Solche Wettkämpfe wie Olympische Spiele, Welt– und Europameisterschaften erfahren eine hohe gesellschaftliche Wertschätzung und bestimmen maßgeblich Struktur (→Leistungsstruktur) und Inhalte des Trainings sowie des langfristigen Leistungsaufbaus. Im Schwimmen werden Wettkämpfe einzeln oder als Mannschaft (→Staffeln) und entsprechend ihrer Zielstellung als Haupt– oder Aufbauwettkampf ausgetragen. Wettkämpfe sind nicht nur ein Element des Leistungssports, sondern mit teilweise anderer Zielstellung auch des Breitensports. Im Leistungssport üben sie vom Grundlagentraining bis zu den Masters eine besondere Faszination aus und sind „das Salz in der Suppe“. Sie haben eine politische, kulturell-erzieherische, soziale, selektive, leistungssteigernde und kommerzielle Funktion. →Wettkampfverhalten, →Wettkampfsystem,Wettkampfart

 Wettkämpfe werden nach ihrer inhaltlichen Ausrichtung unterschieden in:

  • Trainingswettkämpfe
  • Vielseitigkeitswettkämpfe (z.B. Athletik-Schwimm-Wettkampf)
  • Sichtungswettkämpfe (vorwiegend im GLT/ABT in den Ländern)
  • Kontroll-, Test- und Überprüfungswettkämpfe (z.b. „Lange Strecke“, „Sprint“ usw.)
  • Aufbauwettkämpfe (zur Kontrolle des aktuellen Leistungsstandes)
  • Nominierungswettkämpfe (im DSV meistens DM und zusätzlich benannte Wettkämpfe)
  • Hauptwettkämpfe (EM, WM, OS)

Die im DSV ausgeschriebenen Wettkämpfe werden auf der Homepage des Verbandes angezeigt: http://www.dsv.de/schwimmen/dsv-wettkampf-veranstaltungen/

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.