Geschwindigkeitsverlauf

21. Mai 2017 G 0

Geschwindigkeitsverlauf (velocity progress), Verlauf der Schwimmgeschwindigkeit über die verschiedenen Teilabschnitte, die im Schwimmen durch StartWenden und Anschlag markiert sind und als Zwischenzeiten registriert werden. Mit zunehmender Streckenlänge ist der Geschwindigkeitsverlauf durch Gleichmaß geprägt, während er bei kürzeren Strecken durch einen steten Abfall gekennzeichnet ist, dem durch ein gutes Stehvermögen entgegengehalten werden kann. →Angehverhalten

Verlauf der Schwimmgeschwindigkeit in den 100m-Disziplinen der Männer (25m-Abschnitte in % der mittleren Renngeschwindigkeit) (Rudolph, 2007) (F=blau, B=rot, Schmett=gelb,  r=hellblau)

 

Mehr zum Thema: s. Wettkampfanalysen (u.a. Fuhrmann et al. in DSTV-Reihe 42/2019, 11-21; Rudolph zur Rennstruktur im Schwimmen, DSTV-Reihe 13/1997, 182-212); Geschwindigkeitsverlauf im Startabschnitt (Fischer & Kibele, A. 2014).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.