Körperkontakt

04. Januar 2020 K 0

Körperkontakt (body contact), verschiedene Formen gegenseitiger Berührung, vom Handschlag bis zu intimen Varianten. Für Kleinkinder ist Körperkontakt das universelle Beruhigungsmittel (Renggli bei Rogge, 2005) und für die Bindung an die Eltern wichtiger als nur materielle Zuwendung und Unterstützung. In der Arbeit mit geistig Behinderten im Sport ist zu berücksichtigen, dass diese zur Ergänzung ihrer Informationen über ihre Mitmenschen auf mehr Körperkontakt angewiesen sind, als in unserer Kultur üblich. Besonders im Körperkontakt bei Konservationen unterscheiden sich die verschiedenen Kulturkreise. Ein gut gemeintes Schulterklopfen kann dann schnell Unbehagen oder Missverständnis hervorrufen.

Durch die Nähe zur Sexualität einerseits und die zunehmende Kälte in den zwischenmenschlichen Beziehungen („Meiden Sie Körperkontakt in einer Unterhaltung“) andererseits, verhalten sich viele Trainer hilflos im Umgang mit ihren Sportlern. „Trotz und wegen der hysterischen Diskussion um sexuelle Übergriffe muss aus erzieherischen Gründen auch gegengehalten werden: Eltern und Pädagogen sollten gerade jetzt ermuntert werden, häufig Körperkontakt als Mittel der Erziehung einzusetzen, wenn er von jungen Menschen akzeptiert oder gewollt wird“ (Struck, 1994). Wissenschaftler haben bewiesen, dass körperliche Nähe sich auch auf sportliche Leistung auswirken kann, insbesondere bezüglich des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit von Teams (https://www.die-sportpsychologen.de/2019/01/dr-rene-paasch-beruehrungen-als-kommunikationsmittel-im-sport/ – Zugriff 4.01.2020).

Eine andere Ebene ist die Gefahr von Verletzungen durch Körperkontakt, was Fußballer Woche für Woche zum Teil mit theatralischen Einlagen vorführen. Im Handball verweist eine Studie auf Entzündungsreaktion und große neuromuskuläre Beeinträchtigungen des Ober- und Unterkörpers durch Körperkontakt (Dello Iacono et al. 2017). Davor schützt den Schwimmer die Leine, aber nicht den Freiwasserschwimmer und erst recht nicht den Wasserballer.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.