Tetanus

06. August 2017 T 0

Tetanus (tetanus), mit zweierlei Bedeutung:

1 Als Wundstarrkrampf eine Infektionskrankheit, die über (selbst kleinste) Wunden durch im Boden lebende Bakterien (Clostridium tetani) übertragen wird. Die Bakterien produzieren Giftstoffe, die das Nervensystem (Krämpfe), unter Umständen sogar Kreislauf und Atmung schädigen. 50% der Fälle verlaufen tödlich!

„Ein ausreichender Tetanusschutz, bestehend aus einer Grundimmunisierung von drei Impfungen innerhalb eines Jahres und anschließenden Auffrischungen im Abstand von ca. 10 Jahren, sollte deshalb bei jedem Ausdauersportler aktuell vorhanden sein. Die Impfung ist in der Regel sehr gut verträglich. Um lokale Komplikationen zu vermeiden, sollte nach einer Impfung für ein bis zwei Tage keine sportliche Belastung stattfinden“ (Zapf, 2001). →Impfschutz

  1. Dauerkontraktion eines Muskels, →Aktionspotential

Mehr zum Thema: http://www.netdoktor.de/krankheiten/tetanus/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.