Wissenschaft

15. August 2017 W 0

Wissenschaft (science), System der Erkenntnisse über die wesentlichen Eigenschaften, kausalen Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten der Natur, der Gesellschaft und des Denkens.

Die Sportwissenschaft fußt als interdisziplinäre Wissenschaft auf einer Reihe anderer Wissenschaften wie Anatomie, Physiologie, Psychologie, Soziologie, Physik usw. Davon abgeleitet haben sich eine Fülle an Disziplinen gebildet wie Sportmedizin, Biomechanik, Sportpsychologie, Sportpädagogik usw., die sich in der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft zusammengeschlossen haben. Mit der Trainingswissenschaft wurde versucht, die Erkenntnisse aus der Trainingspraxis auf eine wissenschaftliche Basis zu stellen. Sie wird dabei als „interdisziplinäre Humanwissenschaft mit stark anwendungsorientierter Ausrichtung verstanden“ (Schnabel 2003).

Zur prozessbegleitenden Trainings– und Wettkampfforschung und einer wissenschaftsorientierten sowie sportmedizinischen Beratung und Betreuung verfügt der deutsche Sport über das Wissenschaftliche Verbundsystem Leistungssport (WVL). Ihn gehören folgende Einrichtungen an:

Die Wirkung dieses Verbundsystems war unbefriedigend, so dass 2016 eine grundlegende Neubestimmung der strategischen Steuerung für die beschriebenen Teilsysteme der Spitzensportpraxis und der Wissenschaft gefordert wurde (DOSB-Förderkonzept, S.41).

Exkurs: Ein Hemmnis sind Verständigungsprobleme zwischen Wissenschaftler und Trainer. An vielen Stellen erreicht die Wissenschaft den Trainer nicht. Zum einen gibt es eine Sprachbarriere. Fast alle Veröffentlichungen sind auf Englisch, Zum anderen gibt es eine Wissenschaftsbarriere. Hohmann et al. (2002) sprechen vom Theorie-Praxis-Graben. Die Texte erscheinen in sehr speziellen wissenschaftlichen Magazinen, die in Deutschland in der Praxis kaum gelesen werden. Das kann man auch von einem normalen Trainer nicht erwarten (Interview des SPIEGEL mit Mester vom 31.12.2008). Es bedarf also Formen, in der neue Erkenntnisse konzentriert und verständlich für den Praktiker aufbereitet werden. Indem wir das Angebot des IAT angenommen und Literaturrecherchen auf der Homepage des DSV anbieten, ist ein erster Schritt getan.

 „Die Wissenschaft, richtig verstanden, heilt den Menschen von seinem Stolz; denn sie zeigt ihm seine Grenzen.“ Albert Schweitzer (1875-1965), deutsch-französischer Arzt und Philosoph

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.