Belastungs-Beanspruchungs-Interaktion

21. März 2017 B 0

Belastungs-Beanspruchungs-Interaktion (load stress interaction), Modell der Trainingssteuerung, das die Wechselbeziehung zwischen vorgegebener Belastung und der ausgelösten Beanspruchung des Sportlers durch Nichtlinearität und einen systemdynamischen Zusammenhang charakterisiert (Hottenrott & Neumann, 2010, S. 251).

Was ist damit gemeint? Wir definieren im Schwimmen die Belastung mittels Belastungszonen und deren Belastungskomponenten wie Umfang, Intensität usw. ohne damit alle auf den Sportler einwirkenden Belastungsgrößen erfasst zu haben. Da allein die mit der Trainingsdokumentation aufgezeichneten Belastungskomponenten die durch sie hervorgerufene Beanspruchung nur im Ansatz beschreiben, sind Fremd- und Selbstbeobachtung sowie die Messung der beanspruchten Funktionssysteme über Tests und Leistungsdiagnostik für eine Trainingssteuerung unverzichtbar.

Abb.: Modell der Belastungs-Beanspruchungs-Interaktion (nach Hottentrott & Neumann, 2010, S. 252)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.