Bundesinstitut für Sportwissenschaft

22. März 2017 B 0

Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) (Federal Institute for Sports Science), Einrichtung der Bundesregierung zur Förderung sportwissenschaftlicher Aktivitäten. „Scharnierfunktion“ zwischen Forschungsnehmern und Spitzenverbänden. Vorrangige Aufgabe des BISp ist es laut Errichtungserlass vom 17. November 2005:

„Forschungsvorhaben, die zur Erfüllung der dem Bundesministerium des Innern auf dem Gebiet des Sports obliegenden Aufgaben beitragen (Ressortforschung), zu initiieren, zu fördern und zu koordinieren. Das gilt insbesondere für die Bereiche:

  • Spitzensport einschließlich Nachwuchsförderung und Talentsuche unter Einbeziehung von Sportgeräten, (…).
  • Dopinganalytik,
  • Sportstätten, soweit für Zwecke der Normung erforderlich,
  • Fragestellungen zur Sportentwicklung, die für die Bundesrepublik als Ganzes von Bedeutung sind und durch ein Bundesland allein nicht wirksam gefördert werden können.“
  • die Ermittlung des Forschungsbedarfes, die Bewertung von Forschungsergebnissen und der Transfer dieser Ergebnisse in Zusammenarbeit mit dem Sport,
  • die Mitwirkung an der nationalen und internationalen Normung von Sportgeräten und Sportstätten,
  • die fachliche Beratung des Bundesministeriums des Inneren (BMI),
  • die Dokumentation von Daten zu Forschungsvorhaben und -erkenntnissen zur zielgruppenorientierten Informationsversorgung.(www.bisp.de).

Zur Literaturrecherche wird kostenlos ein Portal zur Verfügung gestellt: https://www.bisp-surf.de/ (Zugriff am 13.12.2018)

Vorstellung im Video: https://www.youtube.com/channel/UCvElxVwYnDslBBaMJ3hNsoQ (Zugriff am 18.12.2018)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.