Bundesjugendspiele

22. März 2017 B 0

Bundesjugendspiele (Federal Youth Games), Seit 1951 in der Bundesrepublik Deutschland ausgetragener örtlicher Wettkampf (Dreikampf) von Schulen, Sportverbänden und Jugendorganisationen für Schüler (8.- 20. Lebensjahr). Vorläufer waren die seit 1920 stattfindenden „Reichsjugendwettkämpfe“. Bundesjugendspiele gibt es in drei Grundsportarten (Leichtathletik, Geräteturnen, Schwimmen). Die Punktzahlen werden nach einem komplizierten Verfahren berechnet. Je nach Geschlecht und Alter gelten unterschiedliche Anforderungen. In der Regel müssen die Schüler zum Beispiel im Bereich Leichtathletik in den vier Ober-Disziplinen Laufen, Springen, Werfen und Ausdauer antreten. Berechnet werden aber nur die drei besten Disziplinen. Am Ende werden die erreichten Punkte addiert, wobei die Punktbesten die Ehrenurkunde des Bundespräsidenten verliehen bekommen.

Exkurs: Die Bundesjugendspiele stehen in den letzten Jahren heftig in der Kritik mit der Begründung, „dass durch eine schriftlich bestätigte schlechte Leistung körperlich schwächere Schüler zum Sport eher demotiviert als ermutigt würden. Auch sei der Wettkampfcharakter der Bundesjugendspiele nicht im Sinne der Initiative, sondern die körperliche Fitness bei gemeinsamer Freude. Kritisch wird die verpflichtende Teilnahme gesehen (= Unterrichtszeit), während es in anderen Bereichen wie beispielsweise dem Lesen oder Singen keine verpflichtenden Wettbewerbe gibt. Mit der Verpflichtung werde somit Zwang und Druck auf körperlich schwächere Schüler ausgeübt. Auch gebe es keine Grundlage für die Unterscheidung zwischen den Geschlechtern schon vor Beginn der Pubertät, da keine wesentlichen Leistungsunterschiede vorlägen. Darüber hinaus werden die individuellen körperlichen Voraussetzungen nicht berücksichtigt.“ (WIKIPEDIA, Zugriff am 26.03.2016)

 

Wettkampfbeschreibung unter: https://www.bundesjugendspiele.de/wai1/showcontent.asp?ThemaID=4518 (Zugriff am 13.12.2018)

Software unter: https://www.bjsp.de/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.