Kontrollgruppe

08. Juni 2017 K 0

Kontrollgruppe (control-group), Im Interesse der Objektivität werden bei sozialpsychologischen und medizinischen Studien die Probanden nach dem Zufallsprinzip (→Randomisation) in Experimentalgruppe (→Versuchsgruppe) und Kontrollgruppe unterteilt. Abschließend werden die Ergebnisse beider Gruppen gegenübergestellt. Dabei sind folgende Anforderungen an die Kontrollgruppe zu stellen:

  • das methodische Konzept ist einzuhalten, es ist mit anderen Ergebnissen zu rechnen, aber nicht mit „schlechteren“;
  • die Zusammensetzung der Gruppe ist konstant zu halten (→Gruppenkohäsion).

Im Leistungssport ist die Bildung von Kontrollgruppen nur eingeschränkt möglich wegen der geringen Probandenzahl, der hohen Leistungsdichte, die nur schwerlich zu statistisch signifikanten Unterschieden führt und des hohen Risikos, die sportliche Entwicklung zu gefährden. Zu einer Nationalmannschaft gibt es keine Grundgesamtheit und Kontrollgruppe (Mester, 2012, S.23). →Forschung, empirische, →Experiment


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.