Lutealphase

20. März 2020 L 0

Lutealphase (luteal phase), lat. luteus „gelb“; auch Gelbkörperphase, zweite Phase des Menstruationszyklus, die 10-15 Tage nach dem Eisprung (Ovulation) mit der nächsten Zyklusblutung endet. Die Lutealphase ist durch eine erhöhte Progesteronkonzentration im Blut gekennzeichnet, der eher eine katabole Wirkung nachgesagt wird (Platen, 2008). →Follikelphase

Nach aktuellem Forschungsstand sollten zur Optimierung der Leistungsfähigkeit von Athletinnen ohne Gefährdung ihrer Gesundheit ein intensiveres Training in der Follikelphase und ein extensiveres und regenerationsförderndes Training in der Lutealphase stattfinden (Shakalio et al. 2020). Auch für den Muskelaufbau wird davon ausgegangen, dass in der Follikelphase (Menstruation bis Eisprung) günstigere hormonelle Voraussetzungen vorliegen als in der Lutealphase (reis, 2008).

Mehr zum Thema: http://flexikon.doccheck.com/de/Sekretionsphase (Zugriff am 20.03.2020)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.