Schwimmbrett

26. Juli 2017 Sch 0

Schwimmbrett (kickboard), Trainingsmittel, das als Auftriebsmittel vor allem bei der Beinarbeit eingesetzt wird, um eine hohe und strömungsgünstige Körperlage einzunehmen und die Beine wirkungsvoll einzusetzen. Die Bretter sollten nicht zu voluminös sein und gerade das Gewicht der Arme ausgleichen. Das Schwimmbrett sollte so gehalten werden, dass eine weitgehend lockere Haltung im Kopf/Nacken-Bereich erhalten bleibt, ansonsten kann es zu Verspannungen kommen, worauf besonders Masters achten sollten. Problematisch ist auch die Delfinbewegung mit Brett, da hierbei die Hyperlordosierung besonders stark provoziert wird (Steinbach, 1993). In der Anfängerausbildung ist das Schwimmbrett in verschiedenster Form einsetzbar: Wellen erzeugen, unter Wasser drücken und loslassen, daraufsetzen, stehen oder legen usw.

Empfehlenswert sind Kombinationen (Pullkick) aus Schwimmbrett und Pullbuoy schon wegen der Schlepperei zu Training und Wettkampf (2 in 1).

Richtige Haltung des Schwimmbretts (aus Hahn 2004, S.24, mit Genehmigung BLV-Buchverlag München vom 16.03.2007)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.