Trainingsexperiment

07. August 2017 T 0

Trainingsexperiment (training experiment), methodisch-planmäßige Herbeiführung von reproduzierbaren, meist variablen Umständen zum Zwecke wissenschaftlicher Beobachtung im Training. Die dazu erforderliche Arbeit mit einer Experimental– und einer Vergleichsgruppe ist im Leistungssport schwer zu realisieren. Ferner wird die Aufdeckung kausaler Beziehungen der Leistungsstruktur dadurch erschwert, dass man das sportliche Niveau nicht als „experimentelles Treatment herstellen kann“ (Hohmann et al. 2002) und Störvariable nicht so wie im Labor ausgeschlossen werden können. Damit beschränken sich Trainingsexperimente zumeist auf Feldexperimente, indem z.B. eine neue Trainingsmethode die unabhängige Variable (Stimulus) ist und die erhoffte Wirkung die abhängige Variable. Die somit „quasi –experimentellen Studien“ (ebenda) erfordern eine eindeutige Bestimmung der Ausgangs- und Endsituation durch Leistungsdiagnostik, eine Bedingungsanalyse sowie die Erfassung der Wirkgrößen (→Trainingsdokumentation, →Wettkampfanalyse).

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.