Wuchstendenz

15. August 2017 W 0

Wuchstendenz (stature tendency), in der Anthropometrie genetisch festgelegter Körperbautyp

Bei der Bestimmung der Körperbautypen standen sich eine recht starre Typenlehre, z.B. die drei Konstitutionstypen nach Kretschmer, und eine regellose Vielfalt von Formen gegenüber. Mit der Anwendung moderner statistischer Methoden wurden hohe Korrelationen zwischen Knochenmaßen und Muskeltrophie gefunden, die auf Erbfaktoren (Erbanlagen) zurückgeführt wurden (Schlegel, 1961). CONRAD (1963) ordnete die körperbaulichen Diagnosen nach leptomorphen oder pyknomorphen Wuchstendenzen des Skeletts und der Tendenz zur Hypo– oder Hyperplasie der Muskulatur und des Fettgewebes. Die Schwimmer entsprechen mehrheitlich leicht leptomorph-hyperplastischer Wuchstendenz (Rudolph, 2004).

Abb.: Wuchstendenzen nach CONRAD (1963)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.