Ganztagsschule

21. Mai 2017 G 0

Ganztagsschule (all-day school), Schule im Primar- oder Sekundarbereich I, die den Schülern über den Vormittagsunterricht hinaus an mindestens drei Tagen ein ganztägliches Angebot von mindestens 7 Stunden mit einem Mittagessen macht. Die Nachmittagsangebote sollen im konzeptionellen Zusammenhang mit dem Unterricht stehen ohne zu einem Mehr an „Beschulung“ zu führen. Eher sollte die außerschulische Lebenswelt mit dem Leben und Lernen in der Schule verbunden werden (z.B. projektorientierter Unterricht). Mittlerweile kooperieren 17,8 % der Sportvereine in Deutschland mit einer Ganztagsschule (Breuer & Feiler, 2012).

Durch die steigenden Lebenskosten wollen oft beide Elternteile wieder arbeiten. Deshalb wünschen nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung 70% der Eltern einen Platz für ihr Kind an einer Ganztagsschule.

Das Modell der Ganztagsschule bietet sich zur Förderung musisch, naturwissenschaftlich oder sportlich veranlagter Kinder und Jugendlicher an. →Sportschule,Talentförderung

Pro Kontra
  • Ganztägige Betreuung mit Bildungsauftrag
  • Längere gemeinsame Lernzeiten
  • Vollwertiges Mittagessen
  • Individuelle Förderung, längere Lernblöcke   und offene Lernformen
  • Unnötige Einmischung des Staates
  • Weniger Chancen, selbst Freunde zu finden
  • Steigende Kosten im Bildungswesen
  • Weniger selbstständig zu verantwortende  Freizeit

Tab.: Pro und Kontra zur Ganztagsschule (Schumacher, K.: http://lehrer-blog.raabe.de/pro-und-kontra-ganztagsschule/, Zugriff 22.05.2016)

Mehr zum Thema: https://www.ganztaegig-lernen.de/was-ist-eigentlich-eine-ganztagsschule – Zugriff 01.05.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.