Körperbau-Entwicklungsindes (KEI)

08. Juni 2017 K 0

Körperbau-Entwicklungsindex (KEI) (index, somato-developmental), Schätzung der körperbaulichen Entwicklung (→Proportionsalter) bei Einbeziehung von Körperhöhe, Körpermasse, Schulter- und Beckenstachelbreite sowie Oberschenkelumfang (Mädchen) bzw. Unterarmumfang (Jungen) mit einer Aussage von etwa 85%iger Sicherheit für den Altersbereich 10-18 Jahre.

Der KEI hat gegenüber dem Körperbauentwicklungsalter (KEA), den Vorteil, dass er sich nicht nur auf zwei Parameter (Körperhöhe und Körpermasse) stützt, zudem die Körpermasse noch eine sehr umweltlabile Größe ist. Gegenüber anderen Verfahren (Skelettalter, Zahnalter usw.) ist die Testökonomie hervorzuheben, bei Einschränkungen ihrer Prognosefähigkeit, aber aussagekräftig zur Bestimmung des alterstypischen Körperbaus in Beziehung zur sportlichen Leistungsfähigkeit (Nicolaus & Pfeiffer, 1998). Trainer, die diese Verfahren anwenden möchten, sollten sich unbedingt die Messmethodik exakt aneignen, da bereits geringfügige Messfehler die Ergebnisse verzerren (Rudolph, 1994).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.