Kontraktilität

09. Dezember 2019 K 0

Kontraktilität (contractility), lat. contractio „Zusammenziehe, Verkürzung“; Fähigkeit biologischer Strukturen, sich zusammenziehen (kontrahieren) zu können. →Muskelkontraktion, →Muskelfaser

Beispiel: Auf dem Fahrradergometer korreliert die  Herzfrequenz signifikant mit dem elastischem Widerstand des arteriellen Systems (Kontaktilität) sowohl im Ruhezustand als auch bei Muskelarbeit (Orel & Tambovtseva, 2017: http://www.teoriya.ru/ru/node/6135, russ.)

Das Kontraktionsverhalten ist von Person zu Person unterschiedlich und zudem trainingsbedingt. So verfügen Kraftsportler über mehr schnelle Fasern als Ausdauersportler (→Muskelfaserstruktur).

Mehr zum Thema: http://flexikon.doccheck.com/de/Kontraktilit%C3%A4t (Zugriff am 9.12.2019)

Video zur Kontraktilität des Herzens: https://www.youtube.com/watch?v=eTWvApbr8qo – Zugriff 9.12.2019

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.