Lehrplan

01. März 2020 L 0

Lehrplan (curriculum), verbindliche und schriftlich ausgearbeitete Vorgabe zur Unterrichtsgestaltung, die für die Schulen in die Zuständigkeit der Bundesländer fällt. Ein Lehrplan enthält (nach WIKIPEDIA, 2016):

  • die Lehrziele,
  • eine Zusammenfassung der Lehrinhalte,
  • Art und Anzahl der Lernerfolgskontrollen (z. B. mündliche oder schriftliche Prüfungen), wobei diese häufig auch in sogenannten Prüfungsordnungen gesondert behandelt werden,
  • eine Liste der Grundlagenliteratur (Lehrbuchliste) sowie
  • neuerdings auch Kompetenzen wie bspw. die Methoden-, Sach- und Fachkompetenz, die die Schüler erreichen sollen (Lehrplan Baden-Württemberg 2004). Er wird deshalb nicht mehr als „Lehrplan“, sondern als Bildungsplan bezeichnet.

Erste Erfolge im Leistungssport gibt es mit Lehrplänen, die als digitale Arbeitsmappen nach pädagogischen Prinzipien erstellt wurden (Berntsen & Kristiansen, 2019).

Die Lehrplangestaltung im Sport wird stark von der Sportdidaktik bestimmt. Adäquat zu den Lehrplänen der Schulen erarbeiten die Dachverbände Trainingspläne für die einzelnen Ausbildungsetappen in ihrer Sportart. →Nachwuchskonzeption, →Rahmentrainingsplan

Mehr zum Thema: Ungerechts, Volck & Freitag (2009).Lehrplan Schwimmsport. Band 1: Technik und zusätzlich Hohmann: Band 2 (2012). Vermittlung und Training im Schwimmen. Hofmann-Verlag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.