Medien

20. Juni 2017 M 0

Medien (media), lat. medium „Mitte, Mittelpunkt“; Mittel zur Kommunikation, einmal als Massenmedien wie Fernsehen, Zeitungen, Rundfunk, zum anderen als Lehrmittel. →Massenkommunikationsmittel

Medien und Sport sind im modernen Leistungssport eine Symbiose eingegangen, die für beide Seiten von existentieller Bedeutung ist. Für den Sport sind die Medien notwendige Transmissionsriemen zum Ruhm und zur Ehre der eigenen Botschaften und für die Medien ist der Sport der tägliche Stoff, aus dem sich Blätter und Sendungen nähren. Dabei verdrängte der Kommerz immer mehr das ursprüngliche Anliegen der Medien, Sport der Öffentlichkeit zu vermitteln. Beispiele sind die Übertragungsrechte durch Pay-TV, Streckung der Übertragungen um Werbespots unterzubringen oder die Umstrukturierung vom „Infotaiment zum reinen Entertaiment“ (Beck 2001).

Als die „vierte Macht“ im Staate, sind Medien für den Sport aus vielerlei Gründen bedeutsam. Sie gehören zu den Umweltfaktoren und beeinflussen das Denken der Sportler. Sie sind ein wirksames Mittel der Außendarstellung und der Katalysator für Sponsorenverträge oder bei Großveranstaltungen wie Deutschen Meisterschaften der Sponsor selbst. Der Umgang mit den Medien ist heutzutage für Trainer und Sportler elementarer Bestandteil der Wettkampf-Vor- und Nachbereitung. Der Trainerhat dabei seine Rolle als ausschließlich methodisch versierter Übungsleiter längst ausgedient, vielmehr gerät er zum „Lebenscoach“ für seine meist jungen, sich in der Entwicklung befindlichen Athleten“ (Welke, M. 2018).

Im Interesse der Medienwirksamkeit werden sogar, wie zum Beispiel im Handball, die Regeln geändert und die Spielbedingungen angepasst (Marczinka & Gál 2018). Sowohl für Sportverbände, Vereine als auch Sponsoren ist die digitale Aktivierung durch Social Media Marketing ein effektives Tool, um Zielgruppen auf einfache und effektive Weise zu erreichen (Andresen 2018). Die neue Dynamik zwischen Sportfans, Athleten, Vereinen, Führungsgremien und den Mainstream-Medien beeinflusst besonders den Profisport (Judge et al. 2014).

Ein anderes Feld ist die Medientechnik (Lehrmittel), die  der Trainer als Mittler zwischen Sportler (Schüler) und Bildungsziel benötigt. Im Sport sind dies vor allem Tafel, Flip-Chart für die täglichen Trainingsprogramme, visuelle Medien zur Darstellung der Schwimmtechnik, Computer zur Trainingsdokumentation und nicht zu vergessen das Fachbuch. →Mediendidaktik,  →Sportmarketing

Exkurs: „Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürgerinnen und Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen, was insbesondere für bisher in den Medien benachteiligte Gruppen wie z. B. Migranten wichtig ist. Aus diesen und vielen weiteren Aspekten ergeben sich veränderte Aufgaben für die Medienpolitik im nationalen und im internationalen Rahmen“. (Bundeszentrale für politische Bildung)

Mehr dazu unter:  http://www.bpb.de/gesellschaft/medien/medienpolitik/236435/medien-und-gesellschaft-im-wandel (Zugriff 20.06.20)

„Wenn du mit der BILD redest, gehst du einen Pakt mit dem Teufel ein.” Stefan Kretzschmar (ehemaliger Handballspieler)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.