Talentförderung

05. August 2017 T 0
Talentförderung (talent promotion), Maßnahmen der beruflichen und/oder schulischen Förderung talentierter Kinder und Jugendlicher in speziellen Branchen (z.B. Musik, Mathematik, Sport) und damit eine Voraussetzung zur Sicherung der wissenschaftlichen, musischen oder sportlichen Leistungsfähigkeit eines Landes. Die Förderung junger Leistungssportler umfasst ein ganzes Bündel von Maßnahmen, das mit zunehmender Leistungsstärke (→Kaderstruktur) mehr Kosten verursacht. Zunächst sind allerdings ...

Talentprognose

05. August 2017 T 0
Talentprognose (talent predication), Vorhersage des individuell erreichbaren höchstmöglichen Erfolges von talentierten Kindern in einer ihrer Begabung entsprechenden wissenschaftlichen, handwerklichen, musischen oder sportlichen Disziplin. Talentprognose ist im Rahmen der Talentauswahl so notwendig wie unvollkommen und umstritten. Die Spanne geht von der systematischen Auswahl nach  „Eignungsmerkmalen“ („ESA“ in der DDR) bis zur Auffassung, dass sich biologische Systeme ...

Talentsuche

06. April 2018 T 0
Talentsuche (searching for talent(s) zielgerichtete Sichtung von  Kindern, die für ein leistungssportliches Schwimmtraining geeignet erscheinen. Die Eignungsmerkmale werden von der  Leistungsstruktur im Schwimmen (→ Leitbild) abgeleitet, sind deshalb äußerst komplex und im Sinne einer  Talentprognose umstritten. Deshalb sollte sich die Talentsuche nie auf eine einzelne Aktion beziehen, sondern als Prozess, beginnend mit der Übernahme in ...

Talisman

05. August 2017 T 0
Talisman (mascot), Gegenstand, der an der Kleidung getragen oder im näheren Umfeld als „Glücksbringer“ platziert wird. Besonders für die jungen Schwimmer oft wichtiger als die Badehose. →Aberglaube  

Tangentialkraft

05. August 2017 T 0
Tangentialkraft (tangential force), in Richtung der Tangente einer Bewegungsbahn wirkende Kraft, die senkrecht zur Radialkraft (Zentripedalkraft) wirkt; bedeutungsvoll bei kreisförmigen Bahnen wie im Diskuswurf. Im Radsport wirken z.B. am Vortrieb des Fahrrades viele verschiedene Kräfte, aber die Tangentialkraft entspricht unmittelbar der Leistung, die das Rad bewegt.

Tape

05. August 2017 T 0
Tape (engl. „Band“). In der Sportmedizin, (Physiotherapie) verwendet als kinesiologische Tape oder Physio Tape, ein selbstklebendes Band, dass nach bestimmten Klebverfahren auf die Haut aufgebracht (getapt) wird. Es soll Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen, Entzündungen lindern, was wissenschaftlich noch nicht nachgewiesen ist. →Taping, →Medi-Taping

Tapering

05. August 2017 T 0
Tapering (tapering), engl. „zuspitzen“, übertragen „Formzuspitzung“, zwei bis dreiwöchige Trainingsphase vor wichtigen Wettkämpfen, vergleichbar mit dem Mesozyklus „Leistungsausprägung“ (→Unmittelbare Wettkampfvorbereitung). Die Dauer des Tapering hängt von Umfang und Intensität des absolvierten Trainings, der Anzahl und Verteilung der Starts sowie dem Alter und der Spezialisierung ab, wobei besonders zwischen Sprinter und Langstreckler zu differenzieren ist. Für ...

Taping

05. August 2017 T 0
Taping (engl. von tape=Band), funktionelle Verbandstechnik zur Prophylaxe, Therapie oder Rehabilitation von Verletzungen am Bewegungsapparat. „Der Tapeverband soll selektiv die geschädigte oder gefährdete Struktur (z.B. Band, Muskel, Sehne) einer Bewegungseinheit (z.B. Gelenk) durch Verhinderung oder Bahnung von Bewegungen, die zu einer Überlastung führen, entlasten, ohne weitere Funktionen einzuschränken. Die Beweglichkeit der Bewegungseinheit bleibt im schmerzfreien Bereich ...