Fatburner

18. April 2017 F 0

Fatburner (engl. burn = verbrennen), „Fettverbrenner“, Substanzen, die die körpereigene Fettverbrennung anregen, was im Gegensatz zu dem Hype in den Medien nur bei wenigen Nahrungsmitteln (→Koffein, Grüner Tee) und auch nicht bei Nahrungsergänzungsmitteln wissenschaftlich gestützt ist. Der einzige wissenschaftlich belegte Weg, um die Fettverbrennung zu verbessern, ist körperliches Training, das aber bestimmte Anforderungen erfüllen muss (s.u.). Damit ist aber noch keine Abnahme von Körpergewicht gewährleistet. Fettstoffwechsel

Seit Jahren beherrscht die „30 Minuten-Regel“ die Szenerie der gestressten Übergewichtigen, wonach man über diese Zeit trainieren müsse, um Fette zu verbrennen.  Aber ob Fett verbrannt wird, hängt von der Arbeitsweise der Muskulatur, der Ernährung und dem Trainingszustand ab. Es gibt also keine festgesetzte Zeit, ab der Fette verbrannt werden. Zudem sind die Fettdepots sehr umfangreich. So werden zuerst die Fette aus Unterhautfettgewebe, Leber und Magen-Darm-Trakt verbrannt, bevor die eigentliche Zielgruppe Bauch, Beine, Po einbezogen wird. Entscheidend ist aber nicht die Belastungsdauer, sondern die Belastungsintensität, denn diese bestimmt den Kalorienbedarf. Um den Körperfettanteil zu reduzieren, ist ausschließlich eine negative Energiebilanz entscheidend, also mehr zu verbrauchen als aufzunehmen.

Beispiel: Ein langsam Laufender verbraucht bei einer Herzfrequenz von 120 etwa 8 Kcal pro Minute. Bei einer anteiligen Energiegewinnung aus Fetten von ca. 80%, werden demnach 6,4 Kcal pro Minute aus Fetten verbrannt. Steigert er aber die Intensität auf einen Puls von150 bis 160, verbraucht er etwa 15-18 Kcal pro Minute. Wenn auch der Anteil an bereitgestellter Energie aus FFS nur bei 50-60% liegt, werden dennoch mindestens 9 Kcal pro Minute aus Fetten geliefert. Geht man von gleicher Belastungsdauer aus, wurde im intensiverem Lauf ungefähr doppelt so viel Energie verbraucht wie im langsameren. Es wäre völlig vermessen zu behaupten, dass bei einem Puls von 120 der Gewichtsverlust größer wäre, als bei Puls 150 bis 160. Genau das wird aber vielerorts konstatiert. (Beispiel bei Moosburger, s.u.)

Mehr zum Thema: Moosburger, K.A.: “Fettverbrennung–Fettabbau“ (http://www.dr-moosburger.at/wp-content/uploads/pub031.pdf) -Zugriff 3.04.2019

Video: https://www.youtube.com/watch?v=DD0EcRJ9V-g (Zugriff am 3.04.2019)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.