Punkt, toter

04. Juni 2022 P 0

Punkt, toter (low point; dead end), aus der Technik (Totpunkt, wenn Kurbel und Pleuelstange der Dampfmaschine eine gerade Linie bilden,) auf gesellschaftliche und biologische Vorgänge übertragen. Bei Verhandlungen ist ein Stadium gemeint, in dem keine Fortschritte mehr erzielt werden (Scheitern der“Jamaika-Koalition“ 2017). Im Allgemeinbefinden ein Zustand stärkster →Ermüdung, →Erschöpfung.

Bei Ausdauerbelastungen tritt der tote Punkt bei besonders starkem Missverhältnis zwischen Sauerstoffverbrauch und Sauerstoffangebot auf (→Sauerstoffschuld, →Azidose). Bei Langzeitbelastungen  können entleerte Zuckerspeicher einen Abfall des Blutzuckerspiegels und ebenfalls einen „Toten Punkt“ verursachen. Mit einer Rücknahme der Belastung kann der Körper aber noch Energiereserven mobilisieren. „Für Gesunde gibt es eigentlich kein Risiko, gegen den „toten Punkt“ anzukämpfen; im Zweifel sollte man die Belastung weiter reduzieren oder stoppen“ (Baumann, 18.09.13 in www.abendblatt.de/gutefrage). 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.