Kreativität

04. Februar 2020 K 0

Kreativität (creativity), lat. creare „schaffen, gebären, erzeugen“;  Fähigkeit, Probleme zu erkennen sowie schöpferisch, flexibel und originell zu lösen, wobei ein bestimmter „Nutzen für die Gesellschaft“ das Ziel sein sollte.

Neben Begabung sind aus psychologischer Sicht flüssiges Denken und Assoziationsfreude sowie die Fähigkeit zum Perspektivwechsel und zur Grenzüberschreitung Zeichen von Kreativität und für Erfolge im Leistungssport unverzichtbare Voraussetzungen. Kreativität ist aber nicht nur auf sportliches Handeln (Ausdruck im Eistanz, Turnen, Gymnastik) zu beschränken. Der Trainer im Leistungssport ist ständig gefordert, nach neuen Methoden zur weiteren Entwicklung seiner Sportler zu suchen., Dabei ist kreatives Denken weniger von der Intelligenz des Menschen abhängig, sondern bedarf des organisierten, vorbehaltlosen und freimütigen Meinungsaustauschs von Experten („Kompetenz-Team“). Auf dieser Basis sollten Rahmenkonzeptionen der Verbände und Vereine entstehen. Kreativität erfordert aber auch vom Trainer, Bedingungen zu schaffen, dass die Sportler gestalterisch und eigenständig trainieren können (→externe Leistungsvoraussetzungen). Im Allgemeinen ist davon auszugehen, wenn Sportler unterschiedlichen Zwängen ausgesetzt sind, suchen sie nicht nach kreativen motorischen Aktionen, sondern entdecken diese, während sie sich bemühen, die Zwänge zu erfüllen (Orth et al. 2017).Besonders das Differenzielle Lernen fördert kreatives Verhalten (Santos et al. 2018).  Das betrifft ebenso das Nachwuchstraining, denn Kreativitätsentwicklung findet bereits in frühen Lebensjahren statt (Memmert, 2014). →Selbstständigkeit

Exkurs: Da Geldsorgen viele Vereine begleiten, ist „Brain statt Budget“ gefordert. In „Abwesenheit“ teurer und komplizierter Kraftmaschinen, hatten wir früher Stahlplatten an ausgediente Stiefel geschraubt, an das Schwimmbrett ein Gegenstück usw. Es müssen im Training des Schwimmers nicht immer teure Geräte zum Einsatz kommen, auch mit einfachen Hilfsmittel und etwas Kreativität können große Wirkungen erzielt werden. Beispiele liefert Mills in Swimming World Magazine (2017, 47/11, 43-45).

Mehr zum Thema: http://www.spektrum.de/lexikon/psychologie/kreativitaet/8300 (Zugriff am 11.08.2016)

 „Kreativität und spielerische Klasse sollen die neuen deutschen Tugenden sein!“ Joachim Löw, Bundestrainer Fußball


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.