Sehnenriss

18. Juli 2017 S 0

Sehnenriss (tendon rupture), anat.: ruptur, „Teil- oder Ganzdurchtrennung einer Sehne bei großer Gewalteinwirkung (Unfall) oder durch Überbeanspruchung vorgeschädigten Sehnengewebes“ (Neumann in Schnabel & Thieß, 1993, S.720). →Ruptur

Da gesunde Sehnen sehr hohe Belastungen tolerieren, besteht die Gefahr eines Risses besonders bei „unnatürlichen“ (außerhalb der anatomischen Grenzen liegenden) Bewegungen, wie sie bei Schwimmern im Landtraining (Ballspiele, Skilauf usw.) vorkommen können. Deshalb sollte der Schwimmer von Kindheit an über einen großen Bewegungsschatz verfügen.                                               Entzündungshemmende Präparate (→Kortikosteroide) wirken katabol und erhöhen die Gefahr eines Sehnenrisses. Durch die physiologische Alterung des Sehnengewebes ist im Masterbereich besondere Vorsicht geboten. →Band

 

Mehr zum Thema: http://www.netdoktor.de/krankheiten/sehnenriss/

 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=hxiT5-hD5Zw


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.