Sehnenentzündung

18. Juli 2017 S 0

Sehnenentzündung (tendinitis), anatom.: Tendinitis; geschwollene, gerötete und druckempfindliche Sehne in Folge eines Überlastungssyndroms. Gefährdet sind besonders Sehnen, die durch sich ständig wiederholende Belastungen wie in zyklischen Sportarten beansprucht sind. Wenn die Sehnenscheide angegriffen ist, spricht man von Sehnenscheidenentzündung. Da die Entzündung zumeist mit leichten Beschwerden beginnt, wird oft zu spät behandelt.

Das trifft beim Schwimmen die Sehne des m. supraspinatus (Schwimmerschulter/→Impingementsyndrom) oder beim Laufen die Achillessehne. Prophylaktisch können Sehnenentzündungen verhindert werden durch

  • Beachten der Aufwärmphasen,
  • ausreichende Regeneration nach intensiven Trainingsphasen,
  • Beseitigung von Fehlern bei Bewegungsabläufen (zu beachten bei neuen Bewegungsformen an Land, z.B. im Winterlager),
  • Vermeiden unpassender Kleidung/Material (z.B. Barfuss Laufen in der Schwimmhalle), Niedersprungtraining mit Belastungswesten, Beinbewegung an Land mit Belastungsschuhen usw.

 

Mehr zum Thema: http://gesundpedia.de/Sehnenentz%C3%BCndung

 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=CWGl8yTXgCk


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.