neuromuskulär

17. Januar 2021 N 0

neuromuskulär (neuromuscular), das Zusammenspiel von Nerven und Muskeln betreffend und damit eine entscheidende Voraussetzung sportlicher Bewegungen.Elektromyostimulation

Beispiele:

  • Mit dem natürlichen Alterungsprozesses verändern sich auch die neuromuskulären Funktionen. Kennzeichnend sind nachlassende Innervierung („Feuerrungsrate“) der motorischen Einheit, Verringerung der Kontraktionsgeschwindigkeit und der spezifischen Spannung der Muskelfasern sowie der Stabilität der neuromuskulären Verbindung (Wu et al. 2020).
  • Bei Schwimmern wurden die wichtigsten kinematischen und neuro-muskulären Anpassungen des Delfin-Kick untersucht. Die EMG-Daten zeigten eine Veränderung der Muskelkontraktion. Das Aktivierungsprofil für die Gesäß-, Hamstring-, Quadrizeps- und Wadenmuskeln näherte sich einer phasischen Kontraktion, während sich das Aktivierungsprofil für den Lendenmuskel einer tonischen Kontraktion annäherte (Elipot et al. 2018).
  • Eine Studie im Brustschwimmen zeigte, dass jeder Schwimmer sein eigenes motorisches und neuromuskuläres Muster auf eine einzigartige und unterschiedliche Weise anpasst (Conceicao et al. 2019).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.