Koordinationstraining

13. Dezember 2019 K 0

Koordinationstraining (coordination training), Training zur Verbesserung allgemeiner, technikübergreifender koordinativer Leistungsvoraussetzungen, zur Erweiterung allgemeiner Bewegungserfahrungen und der Ausprägung eines spezifischen Bewegungsgefühls (→Bewegungsempfinden). Techniktraining ist auch Koordinationstraining, ist jedoch stärker fertigkeitsorientiert (Hirtz in Schnabel et al. 2008, S.301). Den Streit, ob man nun von „koordinationsorientierten Techniktraining“ oder „technikorientierten Koordinationstraining“ sprechen sollte, überlassen wir den Wissenschaftlern. Wichtiger ist, zeitig damit zu beginnen. →Koordinationstraining, intramuskuläres

„Durch einseitiges oder sogar falsches Training sind einige auffällige Haltungs– und Bewegungsschwächen regelrecht antrainiert worden. Die Vereine und Trainer müssen jedoch dafür sorgen, dass ihre Schützlinge eine körperliche Grundausbildung durchlaufen, die zunächst nichts mit den spezifischen Anforderungen der Sportart zu tun hat. Durch kleine Spiele, durch kindgerechtes Training müssen Motorik, Kraft und Dehnung geschult werden. Gezieltes Technik- und Taktik-Training dürfen erst danach einsetzen.“ (Kid-Check, Uni-Saarland)

Mehr zum Thema: Reischle & Kandolf (2015). Wege zum Topschwimmer, Bd. 1- Schwimmen lernen, Grundlagen trainieren. Hofmann-Schorndorf, S.127ff


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.